Startseite
    Abseits
    Nordkurve
    Auswärts
    König Fussball
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Freunde
   
    heymate

    matzehe86
   
    loc.journal

   
    stressiii

   
    blogskeptikerin

   
    janina-toe

   
    jeweled

    - mehr Freunde

Links
  Mein Podcast
  FHM Bielefeld
  Informatik Bielefeld
  medienBüro 24/7
  RevierSport Online
  FC Schalke 04
  VfL Holsen




http://myblog.de/staypretty

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
NEVER ENDING OLYMPIC STORY

oder: Wie verwirklicht ein 22-jähriger seinen Traum?

 

Ja, es hat sich abgezeichnet. Rafinha, Schalker Rechtsverteidiger, hat die Abfahrt ins österreichische Stegersbach absichtlich verpast. Stattdessen möchte er mit der brasilianischen Fußballnationalmannschaft nach Peking, um dort an den olympischen Spielen teilzunehmen.

 Doch darf ein junger Mann, wie Rafinha es ist, sich gegen alle Absprachen durchsetzen? Nein! Am Wochenende wurde noch geklärt, das für die Vereine keine Abstellungspflicht der Spieler, seien sie unter oder über 23 Jahre alt, besteht. S04-Manager Andreas Müller und Trainer Fred Rutten hatten dies Rafinha mehrmals signalisiert.

Doch das brasilianische Schlitzohr konnte nicht hören. Ohnehin hat sich sein Verhalten seit dem Wechsel des Beraters verändert.

Will "Raffi" so seinen Abgang vorbereiten?

Ich denke, leider, ja. Schon vor Wochen wurden dem Ausnahmeverteidiger Kontakte zu großen europäischen Clubs nachgewiesen.

Jetzt kommt es, wie es kommen muß: Strafe. Abmahnung? Geldstrafe? Suspendierung? Alles scheint möglich.

Die DFL wird nun prüfen, ob es möglich ist, den Spieler für das olympische Turnier zu sperren.

So oder so: Verlierer wird Rafinha sein, der mit seinen 22 Jahren schon viel Negativschlagzeilen verursacht hat.

 

21.7.08 17:23
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Du weißt schon (6.8.08 18:00)
Sei doch froh das dieses häßliche, völlig überschätzte, brasilianische Etwas endlich weg is ausm Pott. Ich bin es zumindest! Wegen mir kann er sich in Beijing die Hühnergrippe einfangen und dort versauern.

Ich sehe ihn schon am 4. Spieltag durch unser wunderschönes WS Schwalben produzierend, provozierend und heulend über das Gras trotten. Leider verseucht euer Blaukraut Jahr für Jahr unseren schönen Rasen. Ich plädiere für ein WS-Verbot für alle blauen Fußballspieler! Besonders für diesen 22-Jährigen Döskopp. Naja, immerhin lasst ihr dieses Jahr die 3 Punkte da.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung