Startseite
    Abseits
    Nordkurve
    Auswärts
    König Fussball
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Freunde
   
    heymate

    matzehe86
   
    loc.journal

   
    stressiii

   
    blogskeptikerin

   
    janina-toe

   
    jeweled

    - mehr Freunde

Links
  Mein Podcast
  FHM Bielefeld
  Informatik Bielefeld
  medienBüro 24/7
  RevierSport Online
  FC Schalke 04
  VfL Holsen




http://myblog.de/staypretty

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Diagnose: Derby!

Die Gedanken sind nur auf das Eine fixiert. Die Nerven spannen sich zig Tage vorher an. Die Vorfreude bestimmt bei mir "infizierten" das Tagesgeschehen. Schlafen kann ich auch nicht mehr vernünftig. Ich sollte zum Arzt. Aber warum? Wegen einer Erscheinung, die selten mehr als zwei mal im Jahr auftritt? Nein. Dass ich verrückt bin, weiss ich. Dass ich nicht unter einer fiebrigen Erkältung leide, weiss ich auch. Ich bin bereit für das Aufeinandertreffen der Kult-Clubs aus dem Revier - Ja, ich bin im Derbyfieber!

Für mich ist die Schmach von 2007 noch nicht vergessen. Ich habe noch das Bild vor den Augen, als nach unserem Sieg gegen Arminia Bielefeld das von BxB-Anhängern gecharterte Flugzeug mit der Banneraufschrift "Ein Leben lang keine Schale in der Hand" über der Arena kreiste. Verspottet wurden wir von den Schwarz-Gelben aus Lüdenscheid. Dazu habe ich das Spiel vor Augen, in dem unsere blau weissen Götter die Meisterschaft verspielten (obwohl das schon einen Spieltag vorher in Bochum geschah).

Aber warum sollte mich das noch nerven?

Die besten Tage hat der Ballsportverein aus dem Osten des Ruhrgebiets lange hinter sich. Seit Jahren eilen meine Knappen von Derbysieg zu Derbysieg - bis auf wenige Ausnahmen.

Es ist an der Zeit, den Kartoffelkäfern wieder zu zeigen, wer die Nummer Eins im Revier ist!

Ja, ich freue mich auf den kommenden Samstag.

Und: Ja, ich gehe zum Arzt. Diagnose: Fussballgeilheit und Derbyfieber.

8.9.08 14:42
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


DeKa / Website (29.9.08 12:36)
Also deine Ticker-Arbeit von Samstag als auch Sonntag war wirklich gut - mal abgesehen von dem imaginären Tor der Herforder Mädels - aber das macht gar nichts: wenn ich so die Kommentare, Sprecher usw. etc. und den Senf diverser Blogger ansehe-höre-lese: Madre dios - mein alter Deutschlehrer Luden Dietrich hätte uns die Hefte vor die Füsse geschmissen. Das war Alltag damals. Mach weiter so: rüm hart - klar kimming.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung